Datenrettung Festplatte SSD RAID NAS Server USB-Stick Speicherkarte Win Mac Linux
04103 900 83 80

Datenrettung Verfahren in zwei Stufen Flash Medien

  1. physikalische Diagnose
    Der Datenträger wird auf physikalische Schäden untersucht. Ist ein Zugriff auf die Daten möglich? Wird der digitale Speicher als solcher noch „erkannt“? Ist dies nicht der Fall, werden In diesem Schritt mechanische und elektrische Schäden soweit repariert, dass ein Zugriff auf die Speicherblöcke des Flash-Speichers möglich ist. Ist eine Inbetriebnahme der originalen Hardware nicht mehr möglich, verwenden wir Technologien die es erlauben, bei einer Vielzahl von Flash-Speicher-Typen, diese direkt auszulesen. Anschließend die Aufgaben des ggf. beschädigten Speicher-Controllers zu emulieren und die Daten in ihrem ursprünglichen Format wiederherzustellen. Der Speicher-Controller (Memory Controller) steuert den Flash-Speicher an und ist für die Lese-/Schreibzugriffe, die Anordnung der Daten auf dem Flashspeicher und andere komplexe Aufgaben zuständig.
  2. logische Diagnose
    Ist der Zugriff auf die Speicherblöcke möglich, wird Schritt zwei, die logisch strukturelle Analyse durchgeführt. Ggf. ist eine Reparatur des Dateisystems, eine Wiederherstellung verlorener oder gelöschter Dateien, etc. notwendig.

Für ein Fallbeispiel zur Datenrettung einer defekten Samsung SSD Solid-State-Drive klicken Sie hier: Datenrettung von Solid-State-Drives SSD – Hinter den Kulissen

Erscheint unerwartet die Meldung, der Datenträger sei nicht formatiert, deutet dies auf ein schadhaftes Dateisystem oder Hardwarefehler hin.

Erscheint unerwartet die Meldung, der Datenträger sei nicht formatiert, deutet dies auf ein schadhaftes Dateisystem oder Hardwarefehler hin.

physikalische Schäden von Datenträgern (Flash-Speicher basierend)

  1. Symptome
    • Speicherkarte wird nicht erkannt
    • es treten Lesefehler auf
    • Speicherkarte wird heiß
    • elektronische Bauteile der Platine werden heiß
    • Datenträger wird mit falscher Größe erkannt
  2. Ursachen
    • Speicher-Controller ist defekt
    • Datenträger durch Sturz oder andere mechanische Einwirkung defekt
    • defekte Speicherkartenelektronik
    • schadhafte Firmware
    • kalte Lötstelle
    • Leiterbahnen sind beschädigt
    • Kontakte sind beschädigt
    • Kurzschluss in der Speicherkartenelektronik
    • Überhitzung
    • Speicherbereiche sind beschädigt
    • Elektrostatische Entladung (ESD) hat die Speicherkarte beschädigt
    • Brandschaden
    • Wasserschaden

Schäden an der Dateisystem-Struktur

  1. Symptome
    • Speicherkarte wird vom Betriebssystem nicht erkannt
    • kein Zugriff auf Datei
    • kein Zugriff auf Verzeichnis
    • kein Zugriff auf logische Partition
    • kein Zugriff auf logisches Laufwerk
    • Dateigröße ist falsch
    • das Betriebssystem führt wiederholt eine Dateisystemprüfung (Checkdisk) aus
    • das Betriebssystem möchte den Datenträger formatieren
    • Dateisystemfehler treten auf
  2. Ursachen
    • Datei gelöscht
    • Verzeichnis gelöscht
    • logische Partition gelöscht
    • logisches Laufwerk gelöscht
    • Speicherkarte formatiert (Partition mit anderem Dateisystem formatiert)
    • Dateisystemfehler nach Stromausfall
    • Partitionstabelle, Bootsektor, Boot Record, Partitionsstruktur geändert, beschädigt oder verloren
    • Verzeichnisstruktur / Verzeichnisinformationen geändert, beschädigt oder verloren
    • Datensynchronisation ist fehlerhaft
    • Schadprogramm / Malware